Text Header

 

Turnverein 1890 Mengede e.V.

Suche

Adventkaffee der Senioren 2018

Adventkaffee der Vereinssenioren

Senioren-Weihnachtsfeier 201828

Wieder einmal ein fast volles Haus bei den Vereinssenioren. Ihr Adventkaffee am 2. Dezember im Gemeindehaus der katholischen Remigius-Kirche war wie immer gut besucht. Nur schade und dann zum Nachteil anderer, die sich zu spät oder gar nicht angemeldet hatten, dass es einige Seniorinnen und Senioren einmal mehr versäumten, ihre Verhinderung rechtzeitig anzugeben. So blieben einige wenige Plätze leer!

Wilhelm Tackenberg, der 1. Vorsitzende des TV Mengede, begrüßte die Anwesenden, reflektierte kurz die Höhepunkte des abgelaufenen Jahres und dankte den Mitgliedern des Seniorenbeirats für ihren Einsatz. Bei Kaffee und Kuchen waren es dann ausschließlich die Damen, die den Ton angaben.

DSC09746Unter der bewährten Moderation von Jutta Sperrmann (Foto links) war es zuvor das TVM-Urgestein Herta Hubert, die eine Geschichte vom armen Hirtenjungen vortrug, der mit seiner Kerze die Krippe erleuchtete. Gisela Steckelbach bedauerte in einem kritischen Gedicht die Heilige Nacht im Wandel der Zeit und Roswitha Folkmann ermunterte mit 5 Thesen unter dem Motto „das Leben ist eine Wonne“, es so lange es eben geht, zu genießen: Nicht von Krankheiten reden, die Rente nicht sparen, sich in der Welt umsehen, nicht resignieren sondern Gemeinsamkeit pflegen und schließlich -aber damit traf sie bei Mitgliedern eines Sportvereins natürlich ins Schwarze - immer beweglich bleiben. 

Senioren-Weihnachtsfeier 201820

 

Gemeinsam wurden Lieder gesungen: Das erste, „An die Freude“, noch zaghaft, danach jedoch, nach freundlicher Ermunterung durch die Moderatorin, beim „Glück der Welt“, und „Lasst uns froh und munter sein“ aus voller Kehle. Als musikalische Begleiterin der Veranstaltung bewährte sich einmal mehr wie schon im Vorjahr die 28jährige Waltroperin Elena Haschke am Klavier.

 

Senioren-Weihnachtsfeier 201841

 Sie kümmern sich im nächsten Jahr um die Belange der Vereinssenioren. V.l.: Stefan Seyfried, Walter Sperrmann, Jutta Sperrmann, Burckhard Bussmann, Elli Bussmann, Gustav Schmälter, Hubertus Mentner

 Eingebettet in die Veranstaltung gab Burckhard Bussmann als Sprecher des Seniorenbeirats einen Statusbericht über das abgelaufene Jahr und freute sich über den regen Zuspruch aus dem Kreis der Vereinsseniorinnen und -senioren zu den Veranstaltungen. Er gab bekannt, dass bis auf Jürgen Börstinghaus, dem er für seine Aktivitäten im TV Mengede seinen Dank ausrichtete, alle Mitglieder des Beirats zur Wiederwahl bereit seien. Da für Jürgen Börstighaus mit Stefan Seyfried ein Nachfolger gefunden wurde, gestaltete sich das Wahlprocedere unter der Leitung des alten Verwaltungsfuchses Manfred Riechert völlig problemlos. Allen Kandidaten wurde natürlich einstimmig das Vertrauen ausgesprochen. Dem neuen (und fast alten) Seniorenbeirat gehören nun folgende Personen an: Jutta und Walter Sperrmann, Elli und Burckhard Bussmann, Gustav Schmälter, Hubertus Mentner und Stefan Seyfried.

Inge Slonina hatte abschließend und als Übergang zum vorweihnachtlichen Advent noch eine Geschichte von Maria, Josef und dem Jesuskind im Gepäck, in der die heilige Familie auf einer langen Wüstenwanderung ihrem sie begleitenden Esel nur biestige Disteln zu fressen geben konnten. Die aber, welch eine wundersame Fügung, nach köstlichem Honig schmeckten.

Abgerundet wurde die Feier durch das spätromantische Lied „Ade nun zur guten Nacht“, dessen Texter und Komponist nicht bekannt sind, das jedoch seit weit über 100 Jahren zum deutschen Volksliedgut gehört.

C.-W. Schmälter

Alle Fotos siehe: https://www.magentacloud.de/share/o6wvm6.b5e