Text Header

 

Turnverein 1890 Mengede e.V.

Suche

TV Miteinander demnächst zur Henrichshütte Hattingen

 

Bewegung und Sport ist eine Möglichkeit sinnvoller und aktiver Freizeitgestaltung. Da ist der TV 1890 Mengede mit qualifizierten Sportangeboten auch für Ältere gut aufgestellt. Aber das Älterwerden ist für viele Menschen mit zunehmenden gesundheitlichen Einschränkungen verbunden und als mögliche Folge muss der bisherige Sport eingeschränkt oder gar eingestellt werden. Auch dann sollen doch die Bindungen erhalten und körperliche, geistige und soziale Betätigung jenseits des Sports auch im gewachsenen Umfeld möglich sein. In diesem Sinne bietet der Seniorenbeirat des TVM entsprechende Programmangebote. Zum Beispiel:

Miteinanderlogo

unter diesem Motto sucht ein interessierter Teil unserer Mitglieder gelegentlich ganz unterschiedliche Lebens- und Arbeitswelten auf. So erkundeten wir Wirtschaftsbetriebe, Ausstellungen, aber auch Einrichtungen der Daseinsvorsorge um uns zu informieren, anregen zu lassen, aber auch zu unterhalten. Auch informative Einblicke in die Natur unseres grünen Umlandes erhielten wir. Gerade hier auf unserer Seite lässt sich der Rückblick perfekt nachvollziehen.

Dazu gehört immer auch, dass wir zum Abschluss eines solchen Tages gemeinsam die Gastronomie vor Ort, oder zuhause aufsuchen, um das Erlebte beim Abendbrot ausklingen zu lassen.

 

In diesem Sinne wollen wir am 23. Mai nach Hattingen aufbrechen, zur dortigen

Henrichshütte

Trotz eigentlich ungünstiger Standortbedingungen,

a) auf begrenztem Raum zwischen der Ruhr und dem Hattinger Ruhrhang und

b) Fehlen eines schiffbaren Gewässers, weshalb die Rohstoffe nur auf dem Schienenweg nach Hattingen gelangen konnten, entwickelte sie sich im Verlauf von kaum mehr als 100 Jahren zu einem namhaften Stahlerzeuger.

 

190523 Henrichshütte 3

 

Auf heute wie früher überschaubarem Gelände waren alle Verfahrensschritte vom Erz bis zum Fertigprodukt integriert und umfassten zuletzt Hochöfen, Elektro-Stahlwerk, Grobblechstraße und  Stranggießanlage. Der letzte Abstich eines Hochofens erfolgte am 18. Dezember 1987. Imposante Zeugen der vergangenen Schwerindustrie erwarten uns hier. Ein mit hilfreichen Informationen ausgestatteter Rundweg ergänzt die  originalen Anlagen des Freiluftmuseums.

Als Fahrgemeinschaften starten wir am 23. Mai um 13:30 am Vereinszentrum, um nach gut halbstündiger Fahrt das Ziel zu erreichen. Der Eintritt beträgt € 3,50 in der Gruppe, wir sammeln beim Treffpunkt vor der Abfahrt ein, bzw. bei getrennter Fahrt dort.

Nach dem Besuch bietet sich die Gelegenheit, vor Ort etwas TV Miteinander mit uns zu leben und gemeinsam die Eindrücke ausklingen zu lassen.

Für die Fahrt (2x ca. 40 km) wollen wir wieder Fahrgemeinschaften bilden (auf freiwilliger Basis beteiligen sich Mitfahrer angemessen an den PKW-Kosten, € 5.--  pro Person halten wir hier für einen ausgewogenen Beitrag). Wer will, kann natürlich auch separat anreisen. Nur in diesem Falle:

Treffpunkt um 14:15 am Eingang LWL-Industriemuseum, Werksstraße 31-33, 45527 Hattingen.

Die Personenzahl der Besuchergruppe ist diesmal nicht begrenzt. Trotzdem wollen wir eine Liste führen um Anbieter und Nachfragende für eine Mitfahrt in Fahrgemeinschaft zusammen zu bringen. TVM-Geschäftsstelle und Beiratsmitglieder

Jutta Sperrmann   0231 351774    und    Burckhard Bussmann    02309 607408

nehmen die Anmeldungen für die Fahrgemeinschaft nach Hattingen entgegen und stehen auch für Auskünfte zur Verfügung.

 

Burckhard Bussmann